PROPRIO-Einlagen helfen dem Körper, sich aufzurichten

Welche Kosten entstehen?

 

Sensomotorische Einlagen

Für den Orthopädiehandwerker entstehen durch Materialeinsatz, Analyse- und Fertigungszeiten je nach Beschwerde- und Krankheitsbild, Kosten in Höhe von 180 - 250 €.


Herkömmliche Einlagen

Ein "herkömmliches" Einlagenrezept deckt einen Wert von ca. 43 - 89 € ab.


Eigenanteil Patient

Die o.g. Beträge werden vom Orthopädiehandwerker mit den tatsächlich entstehenden Kosten verrechnet, sofern die Krankenkasse die Kostenübernahme ablehnt.


Gesetzliche Zuzahlung

Hinzu kommt die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Rezeptgebühr von durchschnittlich 10 €.

Hilfsmittel No.1 in Deutschland

Die Einlage ist das am häufigsten verschriebene Hilfsmittel in Deutschland. Fast jeder Fünfte legt sich eine in den Schuh, um damit besser zu laufen.
Aber was für unterschiedliche Ansätze der Einlagentherapie gibt es eigentlich und worin unterscheiden sie sich?


Herkömmliche Einlagen

Herkömmliche Einlagen, beruhen auf biomechanischer Korrektur, indem sie schmerzende Füße entlasten und betten. Sie verteilen den Druck unter der Fußsohle und unterstützen die passiven Strukturen, wie Bänder und Knochen.


Sensomotorische Einlagen

Die sensomotorische Einlage kann noch mehr, denn sie stimuliert außerdem die Sensoren der Fußsohle. Dadurch kann Muskulatur angeregt oder entspannt werden, um schmerzende Strukturen zu entlasten.

PROPRIO®.kid

Aktivität fördern - Koordination unterstützen


Fatal error: Call to undefined method CMS4uModuleImageText::getLink() in /homepages/41/d27599945/htdocs/tmp/wc.cache.20873.module/module.imagetext.php on line 16